Abluftwäscher

für Biofilter, zur Luftbefeuchtung und Luftreinigung

Mechanische Abluftwäscher

In der Abluftreinigung eingesetzte Wäscher sorgen durch die Verdüsung von Wasser im Luftstrom für das Auswaschen und Befeuchten der Abluft.

Je nach Durchströmungsrichtung von Luft und Wasser unterscheidet man Gegenstrom- und Kreuzstromwäscher.

Chemische Abluftwäscher

Einstufige Abluftwäscher

Mit einstufigen Abluftwäschern werden zum Beispiel hohe Konzentrationen an Ammoniak aus der Abluft gewaschen und damit die Biofilter entlastet.

Zweistufiger Abluftwäscher

Mit zweistufigen Abluftwäschern wird zum Beispiel Schwefelwasserstoff aus der Abluft ausgewaschen. Nach der chemischen Stufe wird die Abluft neutralisiert.

Dreistufige Abluftwäscher

Mit dreistufigen Abluftwäschern werden sowohl saure als auch alkalisch lösliche Inhaltstoffe aus der Abluft ausgewaschen.

Gegebenenfalls wird ein Biofilter nachgeschaltet und reinigt die chemisch nicht auszuwaschenden Inhaltstoffe.

Biowäscher

Im Biowäscher zur Abluftreinigung werden die gut wasserlöslichen Stoffe gelöst und verstoffwechselt. Die hier eingesetzten Bakterien leben in der Waschsuspension und auf den Füllkörpern des Wäschers.

Durch die Zugabe von Nährstoffen und ggf. erforderlicher pH – Wert Stabilisierung wird ein optimales Milieu für die hier eingesetzten Bakterien geschaffen. Das Waschwasser des Biowäschers kann in einer biologischen Reinigungsstufe, dem Festbettreaktor zusätzlich gereinigt werden.

Der Biowäscher sorgt zusätzlich für eine Luftbefeuchtung und bildet somit auch eine sinnvolle Vorstufe zum Biofilter.